Dessau-Nord Gedenkt | ADFC Sachsen-Anhalt e.V.
ADFC Sachsen-Anhalt e.V.


Dessau-Nord Gedenkt

Fahrrad fahren für die Flüchtlingshilfe in Dessau-Roßlau. Das wollten am 19. März 200 BürgerInnen. Das Ergebnis: 400 EURO für Menschen in Not!

Wahl_Haben

Wir haben die Wahl. Menschen in Not helfen. Mit`s Rad Natürlich. Foto: adfc Dessau

Die Organisatoren von „Dessau Nord Gedenkt“ sagen DANKE! Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Neben der Freude beim „Runden drehen“ auf dem Fahrradkurs, auf der Laufstrecke und bei passender Musik auf dem Lidiceplatz kamen insgesamt ziemlich genau 800 EURO an Spendengeldern zusammen. Ein Teil wurde bereits einem wohltätigen Zweck in der Stadt zugeführt. Für die Spende aus Laufen und Radfahren suchen die Organisatoren derzeit nach einer geeigneten Verwendung im Umfeld einer Flüchtlingsunterkunft. Wir danken allen Teilnehmenden und allen die mitgeholfen haben die Veranstaltung zu organisieren und durchzuführen, besonders auch der Polizei und Stadt sowie Stadtpflege, die für die Sicherheit um und auf dem Kurs gesorgt haben.

Auf der 600 Meter langen Strecke zwischen Rondell Mendelssohnstraße und Rondell Goethestraße ging es bunt zu. Neben den Radfahrenden nutzten zahlreiche Menschen die Gunst der Stunde und waren mit Inlineskates unterwegs. Es gab Crepes und Suppe. Ganz besonders gefreut haben sich viele Kinder, die in kleinen Gruppen oder alleine ausgetestet haben wer der schnellste ist. Sogar der Oberbürgermeister wurde kurzzeitig gesichtet. An dieser Stelle ganz besonderer Dank an die AnwohnerInnen, die den Zweck der Veranstaltung erkannt haben und einige Stunden auf die Stellplätze im direkten Umfeld der Wohnung verzichten konnten. Es gab durchweg Verständnis für Idee und Anliegen. Den Einsatz der Spendengelder werden wir hier und in der Presse bekannt geben und „Mit`s Rad Natürlich“ überbringen.

© ADFC Sachsen-Anhalt e.V. 2017