Eintagestour (Zwischen Marienborn, Hötensleben und Helmstedt) | ADFC Sachsen-Anhalt e.V.
ADFC Sachsen-Anhalt e.V.


Eintagestour (Zwischen Marienborn, Hötensleben und Helmstedt)

Kurzbeschreibung: Eine Eintagestour entland der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze. Die Hauptziele sind die Gedänkstätte Deutscher Teilung in Marienborn und das Gerenzdenkmal in Hötensleben.

Dauer: ca. 5 Stunden

Streckenlänge: ca. 45 km

Anreise per Zug:
von Berlin, Dauer, 180 min , Kosten 35,70 €
von Hanover, Dauer 110 min, Kosten 19,40 €

Entlang des Eisernen Vorhangs geht es von Helmstedt zum Grenzübergang Marienborn und zur Gedenkstätte Deutscher Teilung. Die Route führt durch das ehemalige Sperrgebiet bis nach Hötensleben, wo noch ca. 1 km Grenzmauern und Zäune erhalten sind. Nur wenige Meter hinter der ehemaligen Grenzen passieren wir den Braunkohletagebau von Schöningen. Danach führt uns unser Weg durch Schöningen nach Büddenstedt und zurück nach Helmstedt. Alternativ kann die Route auch in Marienborn gestartet werden, dort besteht eine direkte Zugverbindung nach Magdeburg.

 

EU Logo+textweb

© ADFC Sachsen-Anhalt e.V. 2017