Verkehrsplanung | ADFC Sachsen-Anhalt e.V.
ADFC Sachsen-Anhalt e.V.


Bescheidene Ziele für die Verkehrspolitik in Halle (Saale)

In der Beschlussvorlage des Stadtrates vom 28.09.2016 unter 7.9 wird vorgesehen die Mobilitätsentwicklung zum Teil der Energiewende zu machen. Der Umweltverbund, darunter vor allem der ÖPNV, soll deshalb ausgebaut werden und dessen Anteil um 5% wachsen bzw. der des MIV um 5% schrumpfen. So weit, so gut.

Fahrbahn wird zum Radschnellweg – Amsterdam (Radverkehrsanteil 30%)

Fahrbahn wird zum Radschnellweg – Amsterdam (Radverkehrsanteil 30%)

Mehr zu »Bescheidene Ziele für die Verkehrspolitik in Halle (Saale)«

Autowahn in Halle – Merseburger Straße

Herr Bernstiel (CDU) fordert, in der MZ vom 14. April 2016, getreu
dem Motto – Radfahrer- und Fußgänger werden überall in Halle
benachteiligt, warum jetzt nicht wieder auch an der Merseburger
Straße – Fußgängern und Radfahrern den Platz wegzunehmen.
Diese zynische Haltung wird vom MZ-Kommentar sekundiert,
wonach „Fußgänger und Radfahrer im Zweifel die Einschränkungen
hinnehmen müssten“. Gleichzeitig wird konstatiert, dass derartige
Einschränkungen ja in Halle die Ausnahme seien.

Gefährliche Ausfahrten am gemeinsamen Fuß- Radweg Delitzscher Straße - Zukunft auch in der Merseburger Str.? Foto: ADFC Halle

Gefährliche Ausfahrten am gemeinsamen Fuß- Radweg Delitzscher Straße – Zukunft auch in der Merseburger Str.? Foto: ADFC Halle

Mehr zu »Autowahn in Halle – Merseburger Straße«

Ein Erfolg für den ADFC Sachsen-Anhalt: der Koalitionsvertrag

Mit der Wahl Reiner Haseloffs zum alten und neuen Ministerpräsidenten Sachsen-Anhalts ist die erste Kenia-Koalition endgültig besiegelt. Neben der CDU und der SPD sind nun auch die Bündnis90/Die Grünen an der Regierungsbildung beteiligt und geben neue Impulse für das Land. Besonders spürbar wird dies unter anderem im Punkt „Mobilität und Infrastruktur“ bei denen das Fahrrad erstmalig eine größere Rolle spielt.

Koalitionsvertrag Mehr zu »Ein Erfolg für den ADFC Sachsen-Anhalt: der Koalitionsvertrag«

© ADFC Sachsen-Anhalt e.V. 2017